Precision!

Die Kompetenz des Herstellers

Trotz zahlreicher gegenteiliger Veröffentlichungen in diversen Printmedien schrumpft der Anteil der wirklich in Deutschland produzierenden Hersteller von Gewindeschneidwerkzeugen weiter. Durch die Verlagerung der Produktion auch namhafter Produzenten nach Fernost bleiben als echte  hiesige Hersteller nur noch einige wenige Firmen übrig.

Auch vor dem Werkzeugmarkt macht die „Ein-Euro-Mentalität“ nicht halt. Containerweise werden Gewindeschneidwerkzeuge vor allem aus Fernost in häufig abenteuerlicher Qualität importiert, mit Laserbeschriftung, echter oder gefälschter Beschichtung und Hochglanzverpackung „geschönt“ und nicht selten als „deutsches Qualitätsprodukt“ zu sensationell günstigen Preisen vertrieben. Dies verspricht dem Veräußerer hohe Gewinnspannen, der Anwender ist jedoch häufig der Leidtragende.

Wie kann man sich schützen?

  1. Fragen Sie Ihren Verkäufer nach Details. Der echte Hersteller besitzt auch echte Kompetenz. Lassen Sie sich wirklich beraten und nicht nur aus dem Wettbewerbskatalog vorlesen. Wir von LUBERO stellen seit 1926 Gewindeschneidwerkzeuge her. Wir werden Ihnen sicher keine Antwort schuldig bleiben.
  1. Wenn es um Sonderwerkzeuge geht,  trennt sich die Spreu vom Weizen. Wer in der Lage ist, Lösungen für komplizierte Schneidaufgaben zu erarbeiten, der besitzt auch die Kompetenz für „normale“ Schneidaufgaben. Unser Anteil an Sonderwerkzeugen beträgt mittlerweile ca. 40% des Umsatzes. Nicht umsonst sind wir hier auch ein gefragter Partner beim Wettbewerber.
  1. Prüfen Sie bei Angeboten das Werkzeug und nicht die Verpackung. Gerade minderwertige Werkzeuge werden gern in besonders aufwendigen Boxen und mit  vielen oft unnützen Informationen angeboten. Dies soll nur vom Werkzeug ablenken und eine Hochwertigkeit vortäuschen. Bedenken Sie: Die Verpackung reduziert sich bei kritischer Betrachtung lediglich auf eine reine Schutzfunktion für das Werkzeug.
  1. Wenn der Verkäufer als Hersteller auftritt und Sie Zweifel daran haben, bitten Sie ihn um einen Besichtigungstermin seiner Fertigung. So genannte Fertigungsstätten im Ausland sind dann die häufigen Ausreden, die sich in Wahrheit oft lediglich als billige Bezugsquellen erweisen. Wir von LUBERO produzieren in Deutschland mit europäischem Stahl. Das gewährleistet beste, gleich bleibende Qualität und hohe Flexibilität auch bei Lieferzeiten.
  1. Seien Sie kritisch bei massiver Werbung. Dies kann sicher für die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens stehen, kostet jedoch auch viel Geld. Diese Mittel stehen dann nicht der  Werkzeuginnovation zur Verfügung sondern verteuern lediglich das Produkt. Gerade Importeure nutzen dieses Mittel gern zur positiven Meinungsbildung über ihre angebotenen Werkzeuge. Jedoch durch ständige Beteuerung der Qualität wird diese nicht besser!

Vertrauen Sie der langjährigen Erfahrung eines wirklichen Herstellers und bedenken Sie:

Der echte Wert eines Werkzeuges errechnet sich aus

Preis dividiert durch Standzeit !